Gedankenkarussel

Hier bin ich also. Eine gefühlte Ewigkeit nach meinem letzten Post mache ich mir Gedanken, wie sich wohl der nächste Satz, ja eigentlich dieser ganze Beitrag, in meinem Kopf entfaltet. Es ist exakt 10 Uhr, die Vögel singen draußen friedlich vor sich hin und läuten ganz langsam mit jedem weiteren Sonnenstrahl den Frühling ein. Und ich, was mache ich eigentlich? Ich mache mir Gedanken. Ziemlich viele sogar. Ein Gedankenkarussell, dass nicht vermag stillzustehen, ohne Gespür für Zeit. Mein wohl meist getragenes Accessoire.

Das ich mir viele Gedanken mache ist nicht neu. Manchmal glaube ich sogar, ich habe zu viele Gedanken in meinem Kopf. Ich schmiede Pläne, To-Do Listen und meine neuste Notiz auf meinem Telefon trägt gefühlt den Titel Nr. 3499. Ich neige oft dazu meine Gedanken aufzuschreiben. Einfach damit ich sie nicht vergesse. Das macht schon Sinn bei den ganzen Gedanken und ist auch der Grund, warum ich heute hier sitze und schreibe.

Im Moment steht mein Leben etwas über Kopf. Es fühlt sich an, als ob ich auf gleicher Stelle treten würde. Dann wiederum fühlt es sich an, als hätte ich seit meinem letzten Post tausend Schritte nach vorn gemacht, gleichzeitig aber zweitausend zurück. Es ist ein komisches Gefühl. Ich habe sehr viel in meinem Leben aufgeräumt. Habe mich von einer siebenjährigen Beziehung getrennt, meine Möbel verkauft und bin ins Ausland gegangen. Ich habe versucht, die Gedanken in meinem Kopf zu sortieren. Genau wie Hektor, habe auch ich mich auf die Suche nach meinem persönlichen Glück gemacht. Vielleicht bin ich auch vor meinen Problemen davon gelaufen. Ok. Ich bin davon gelaufen. Aber mal  ganz ehrlich: Who is to blame? Weglaufen ist easy, zumindest für den Augenblick – für mich heute aber keine Option mehr.

Jetzt, also fast drei Jahre nachdem ich mir mein Leben zurück nahm, um endlich all meine Träume zu verwirklichen, bin ich an einem Punkt angelangt, mein Leben erneut komplett umzukrempeln. Auf diese Reise würde ich dich gerne mit nehmen. 

Wenn du ein Wildblumenkind bist – genau wie ich, dem oft gesagt wurde nicht gut genug zu sein oder unfähig große Dinge zu erreichen und dennoch mit enormer Willensstärke und einer großen Portion Optimismus durchs Leben gehst, dann bist du, hier bei mir in der Sonne, genau richtig. Mein Blog wird eine Entdeckungsreise meiner Gedanken. Es wird wohl eine vielseitige Entdeckungsreise werden, die über meine Reisen, Lebensabschnitte, Freundschaften, Optimismus, Rückschläge und Sonnenschein erzählt. Ich freue mich über jeden einzelnen Wegbegleiter und jeden Austausch und hoffe, dass ich dich mit meiner Reise evtl. ein wenig inspirieren kann. 

Love,
Cate

 

3 thoughts on “Gedankenkarussel

  1. Ich bin gespannt und freue mich auf weitere Posts von dir 🙂 ich befinde mich derzeit in einer ähnlichen Situation und weiß noch nicht genau wohin die Reise gehen wird.
    Wünsche dir auf deinem Weg viel Glück 💜

    1. Liebe Ina,

      Danke für deinen Kommentar! Freue mich sehr 🙂 Ich wünsche dir auch alles Gute und viel Glück auf deinem Weg und hoffe, er gestaltet sich so, wie du ihn dir vorstellst! :*

      Viele liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.